Liebe gewinnt

Liebe gewinnt

Bundesweit finden am 10.Mai Segnungsgottesdienste statt. Auch in Stade möchten wir Gottes Segen spürbar machen. Einen Segen über den niemand verfügt, der nicht wie ein Rasensprenger in eine Ecke gestellt werden kann, sondern wie eine Regenwolke die ganze Welt bedeckt. Im Zeichen des Regenbogens möchten wir alle Menschen in ihren vielfältigen geschlechtlichen Identitäten und sexuellen Orientierungen Segen zusprechen. In der Heilig-Geist-Kirche ist deshalb ein Segens-Ort aufgebaut, der für alle Menschen vom 8.-10. Mai offen ist.

In Buxtehude gibt es einen „Liebesweg to go“. Zehn Stationen, mit dem Thema Buch Rut, werden von Samstag, den 08. Mai bis Montag, den 10. Mai im Neuklosterwald hängen. Es wäre besonders schön, mit eigener/eigenem Partner*in den Weg zu gehen!

Gott liebt uns so wie wir sind und deswegen segnet er unsere Liebe, so wie sie ist!

In der Erklärung von Liebe gewinnt, wo viele Christ*innen unterschrieben haben, heißt es: »Angesichts der Absage der Glaubenskongregation, homosexuelle Partnerschaften zu segnen, erheben wir unsere Stimme und sagen: Wir werden Menschen, die sich auf eine verbindliche Partnerschaft einlassen, auch in Zukunft begleiten und ihre Beziehung segnen. Wir verweigern eine Segensfeier nicht. Wir tun dies in unserer Verantwortung als Seelsorgerinnen und Seelsorger, die Menschen in wichtigen Momenten ihres Lebens den Segen zusagen, den Gott allein schenkt. Wir respektieren und schätzen ihre Liebe und glauben darüber hinaus, dass der Segen Gottes mit ihnen ist. Theologische Argumente und Erkenntnisgewinne sind zur Genüge ausgetauscht. Wir nehmen nicht hin, dass eine ausgrenzende und veraltete Sexualmoral auf dem Rücken von Menschen ausgetragen wird und unsere Arbeit in der Seelsorge untergräbt.“

Gott ist nur Liebe. Gott liebt alle Menschen, seine Kinder – und das möchten wir mit Segen zeigen und feiern.