Musikalischer Impuls zum 1. Fastensonntag

Ihr lebt nicht in der Finsternis

1. Ihr lebt nicht in der Finsternis, seid für das Licht bestimmt, vertraut auf Gottes gute Kraft, die euch an Händen nimmt. So könnt ihr diesen neuen Tag und was er bringt, bestehn. Von Gott kommt, was euch stärkt und stützt, und Gott wird mit euch gehn.

2. Ihr lebt nicht in der Finsternis, seid für das Licht gemacht, bewahrt den Frieden, meidet Streit, gebt auf einander Acht. So könnt ihr diesen neuen Tag und was er bringt, bestehn. Tut nur das Eure und was fehlt, und Gott wird mit euch gehn.

3. Ihr lebt nicht in der Finsternis, seid für das Licht geborn, und hell soll euer Leben sein, das hat euch Gott geschworn. So könnt ihr diesen neuen Tag beginnen und euch freun. Das Heute schenkt euch Gott und wird auch morgen mit euch sein

Zoom-Gottesdienst am Sonntag

Für alle, die diesen Sonntag gerne in Gemeinschaft Gottesdienst feiern wollen, aber nicht in die Kirche zu den Präsenz-Gottesdiensten gehen wollen/können.
 
Auf Zoom findet am  21.2. um 17 Uhr mit der Gemeinschaft „Exodus“ aus Hannover ein Aschermittwoch-Gottesdienst statt:
https://us02web.zoom.us/j/88063688054
 
Einfach auf den Link klicken und diesen Code eingeben.
Kenncode: 210221
 
Wir freuen uns auf euch!
Ein EXODUS-Gottesdienst mit Asche und Farbe.
Mit Demut und Gnade.
Mit Radikalität und Segen
Für den Weg nach Ostern.
Für dich.
Für den Gottesdienst brauchst du – wenn möglich:
eine brennende Kerze/ein Streichholz
einen Zettel
einen Stift
eine feuerfeste Schale/Teller
einen bunten Stift/Wachsmaler/Kreide (was du da hast – können auch mehrere sein)
ein Messer/Anspitzer
und ein Auge auf den Rauchmelder
 
#bistumhildesheim #katholischekirchestade #katholisch #sonntag #Stade

Solidarität.Grenzenlos – Landkreis Stade

Rassismus ist ein gesamtgesellschaftliches Problem und die Kirche ist Teil der Gesellschaft.

Für die Kirche und manche Christ*innen ist es gerade aufgrund der eigentlich Rassismus widersprechenden Theologie, der Ebenbildlichkeit Gottes jedes Menschen und   des   hohen   moralischen   Anspruchs   besonders schwer, persönlichen   und strukturellen Rassismus wahrzunehmen und zu benennen.

Dennoch: Auch in unserer Theologie und in unseren Gemeinden gibt es Rassismus.

Im März wird es unter dem Motto „Solidarität.Grenzenlos“ viele digitale Veranstaltungen geben.

Unter anderem mit der Chefredakteurin des „Forum Weltkirche“ (missio) Marita Wagner zu der Frage „Deutsche Kirche – weiße Kirche?“.

Mit Blick auf den interreligiösen Dialog ist auch die Veranstaltung mit Dr. Dunja Sabra zum Thema „Antimuslimischer Rassismus“ interessant.

Mehr Informationen und Anmeldungen

entweder bei anna-lena.passior@heilig-geist-stade.de

oder direkt unter solidaritaet-grenzenlos-lk-stade@gmx.de