Spazier-Gottesdienst am Schwarzen Berg

Bis einschließlich 31.01.201 sind die Gottesdienste ausgesetzt. Doch es gibt Alternativen.

Am 16./17. Januar kann am Schwarzen Berg (beim Tunnel – Kreuzung Diedrich-Speckmann-Weg & Am Schwarzen Berg) ein Spazier-Gottesdienst gefeiert werden. Oder ihr/Sie nehmen diese kleine Wald-Such-Aufgabe als Motivation ein bisschen die Schöpfung zu erkunden. 

„Wo wohnst du?“ fragen die Jünger*innen Jesus diesen Sonntag in dem Evangelium.

Das Wohnen spielt auch durch die Pandemie nochmal eine größere Rolle.

Wir wollen uns fragen, wo und wie wohne ich – mitten in unserem gemeinsamen Haus der Erde. Und wo sehe ich Gottes Zelte in dieser Welt.

Dafür gehen wir auf den Schwarzen Berg, um einen guten Überblick über die Häuser zu bekommen und weil der Wald auch ein Wohnort für viele Lebewesen ist.

 

Musik für die Sternsinger*innen

Für alle Kinder, die gerne als Sternsinger*innen unterwegs gewesen wären und für alle Menschen, die sich auf die Sternsinger*innen in ihren Häusern gefreut haben, gibt es hier zwei Lieder zum Anhören.

Birgit hat zwei Sternsing-Lieder für uns aufgenommen. So können wir ein bisschen dem Segen nachspüren, der ja immer schon da ist – in unserer Häusern und in unserer Welt.

Der Segen der Sternsinger*innen – dieses Jahr etwas anders als sonst

Gesegnete Kreide und Segenszettel werden nach dem Abendgottesdienst am 6. Januar auch in den Kirchen ausliegen.

Wir bringen Ihnen auch gerne einen Segensbrief vorbei.

Bitte melden Sie sich hier: 04141/62602 – hlgeiststade@t-online.de

Ihre Spende können Sie in das mitgebrachte Spendentütchen
legen und in den Postkasten der Pfarrgemeinde werfen oder
den mitgelieferten Überweisungsschein nutzen.

Segensbrief von den Sternsinger*innen

Ein „Segensbrief“ zu Ihnen gebracht – in Ihren Briefkasten!
(Segensspruch, gesegnete Kreide oder gesegneter Aufkleber,
Spendentüte- oder Überweisung)
Bitte rufen Sie an, werfen eine Zettel in den Pfarrbriefkasten
oder schreiben Sie uns eine Mail, wenn Sie den Segen erhalten
möchten. Nach dem 6. Januar wird er Ihnen dann zugestellt.
(04141/62602 – hlgeiststade@t-online.de)
Ihre Spende können Sie in das mitgebrachte Spendentütchen
legen und in den Postkasten der Pfarrgemeinde werfen oder
den mitgelieferten Überweisungsschein nutzen.
Wenn Sie eine Spendenquittung möchten, melden Sie sich
bitte!
Am 6.Januar wird die Kreide und der Segen im
Abendgottesdienst in St. Josef gesegnet und liegen dann auch
in den Kirchen St. Josef und Heilig Geist zum Mitnehmen aus!
In jedem Jahr stellt das Kindermissionswerk ein Beispielprojekt vor. Im Fokus steht diesmal die Unterstützung ukrainischer Kinder, deren Eltern im Ausland arbeiten, aber ihre Familien nicht oder nur sehr selten besuchen können. Hier fördert die Aktion Einrichtungen, die sich vermehrt um diese Kinder kümmern