Lebensmuster: eine Ausstellung vom 17. bis 31. Mai

Durststrecken – Verletzungen – Grenzen – Burn-out – Begegnungen, flüchtig und doch voller Liebe.

All diese Erfahrungen vermuten wir eher in einem Film oder einem Roman als in der Bibel.

Vierzehn Frauen aus Hameln entdeckten, dass sich in den Lebensgeschichten biblischer Frauen auch unser Leben widerspiegelt. Sie haben nicht mit Pinsel und Farbe, sondern mit Schere, Stoff, Nähmaschine und Nähgarn eine biblische Gestalt und deren Leben in ein Bild umgesetzt. „Malen mit Stoff“ könnte man die Kunst des Patchens/Quiltens nennen.

Unter dem Thema „Lebensmuster“ wird vom 17.-31. Mai eine Ausstellung dieser Quilts in der Kirche Heilig Geist, Stade stattfinden.

Die Ausstellung versteht sich als Einladung, die Bibel als Gesprächspartnerin für das eigene Leben zu entdecken. Ermöglicht werden soll dies durch die Lebensgeschichte der biblischen Frauen, durch die entstandenen Quilts, aber auch durch Symbole, Mitmachaktionen, Impulsfragen, mit denen rund um die Quilts eine „Erlebnislandschaft“ gestaltet ist. Da können eigene Lebensträume formuliert werden, da gibt es etwas für die Durststrecken des eigenen Lebens, da wird nach den eigenen Wegen gefragt, da kann ein Faltkreuz mitgenommen werden…

Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung

Falls dies Ihr Interesse geweckt hat, halten Sie diesen Termin fest – auch Gruppen laden wir herzlich ein. Sie werden durch die Ausstellung geführt.

Melden Sie sich bitte bei:
Gemeindereferentin Renate Vornholt, Timm-Kröger-Straße 16, 21680 Stade
Tel.: 0 41 41 / 41 16 33
Mail: Gemeindereferentin@Heilig-Geist-Stade.de

„Lebensmuster“: Ausstellung von 12 Quilts / Frauen aus der Bibel

Durststrecken – Verletzungen – Grenzen –
Dreiecksgeschichten – Burn out – Begegnungen,
flüchtig und doch voller Liebe

Alle diese Erfahrungen vermuten wir eher in einem Film, einem modernen Roman oder einem Gedicht als ausgerechnet in der Bibel. Doch vierzehn Frauen aus dem Raum Hameln entdeckten, dass sich in den Lebensgeschichten biblischer Frauen auch ihr Lebensthema widerspiegelt. Mit ihren Lebensthemen und Fragen näherten sie sich diesen Frauen aus längst vergangenen Zeiten und setzten ihr Leben in ein Bild um: nicht mit Farbe und Pinsel, vielmehr mit Schere, Stoff, Nähmaschine und Nähgarn. „Malen mit Stoff” könnte man die Kunst des Patchens und Quiltens nennen, bei welcher Stoffe unterschiedlicher Farbe und Machart auseinandergeschnitten und kunstvoll wieder zusammengefügt werden. Entstanden sind dabei sehr persönliche Quilts, 14 Bilder, die Lebenserfahrungen biblischer Frauen zum Strahlen bringen und lebendig machen.

In der Zeit vom 17.-31. Mai 2015 werden in der Kirche Heilig Geist, Stade, diese farbenprächtigen Quilts zu sehen sein.

Das Vorbereitungsteam sucht UnterstützerInnen für die Führungen und Aufsichtszeiten.
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann melden Sie sich bitte bei:

Regina Gehrke
Tel. 0 41 41/41 28 06
reginam.gehrke@t-online.de

oder Gemeindereferentin Renate Vornholt
Tel. 0 41 41/41 16 33
Gemeindereferentin@heilig-geist-stade.de

Weltgebetstag am 6. März

Die Liturgie wurde in diesem Jahr von Frauen der Bahamas ausgearbeitet, einem Inselstaat im Atlantischen Ozean. Das Thema lautet: „Begreift ihr meine Liebe?“

Weltgebetstagsgottesdienste in unseren Gemeinden:

für Stade: 18.00 Uhr in Johannis
für Hemmoor: 19.00 Uhr in St. Georg, Oberndorf
für Bremervörde: 19.00 Uhr in St. Michael
für Hechthausen: 18.00 Uhr in der ev. St. Marienkirche

„Steh auf und iss“
Bestärkendes für die Fastenzeit

Dekanatsfrauentag
am 28. Februar 2015
von 14.30 – 18.00 Uhr
im Gemeindehaus St. Josef, Querweg 8, Neu Wulmstorf

prophet_elias_orig„Steh auf und iss.“

Bestärkendes für die Fastenzeit.

Anhand von Bildern und der biblischen Erzählung über die Wüstenzeit Elijas nehmen wir die Fastenzeit an diesem Nachmittag als Wüstenerfahrung in den Blick, aber auch als eine Zeit in der jede von uns von Gott genährt und gestärkt wird und ermutigt, umzukehren, die Richtung zu ändern, neu aufzubrechen und ihren eigenen Weg zu gehen.

Referentin: Juliane Link, freie Mitarbeiterin in der Arbeitsstelle für pastorale Fortbildung und Beratung im Bistum Hildesheim

Seien Sie alle herzlich eingeladen!
5 Euro Teilnehmerinnenbeitrag

Anmeldungen werden erbeten bis zum 20. Februar 2015 an:
Renate Vornholt
Tel. 0 41 41/41 16 33
gemeindereferentin@heilig-geist-stade.de

Abb.: Heiliger Prophet Elias. Russische Ikone, von Schwester Ioanna Reitlinger (1898-1988; Foto: http://www.nikola.ru/icon)