Maiandacht 3. Mai 2022

Maiandacht am 3. Mai 2022, 20 Uhr

Kirche St. Josef Schiffertorsstraße in Stade

MARIA, ICH NENNE DICH Schwester

Im Marienmonat Mai verehren wir Christ*innen Maria traditionell ganz besonders. Dabei sprechen wir Maria mit vielen unterschiedlichen Namen an:

– Himmelskönigin – Gottesmutter – Jungfrau – Meerstern – Fürsprecherin – Trösterin der Betrübten – Schutzpatronin –

Im Verlauf der Jahrhunderte sind unzählige bildliche Darstellungen von Maria entstanden, viele von denen sind uns sehr vertraut.

Bildrechte: CC0

In unserer Andacht wollen wir über Maria als unsere Schwester nachdenken.

Inspirieren lassen wollen wir uns von dem Marienbild des Künstlers Thomas Jessen, das als Altarbild in der katholischen Kirche von Drolshagen zu sehen ist.

Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt für weitere Information:

Regina Gehrke
Telefon: 04141-412806
Email: regina.gehrke@t-online.de

Familienwochenende

CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4054448

Familienwochenende 6. – 8. Mai 2022

auf Schloss Dreilützow in Mecklenburg

„Schätze sammeln“

Die momentane Zeit fordert die Familien sehr heraus. Manchmal passiert es dabei, dass uns vor allem das auffällt was gerade alles blöd, anstrengend und anders ist als wir es uns wünschen. Deswegen möchten wir Euch an unserem Familienwochenende einladen gemeinsam die Perspektive zu wechseln und zu entdecken welch schöne Überraschungen vor unserer Tür (vor der Tür von Dreilützow)zu finden sind.

Image: Gaby Bessen In: Pfarrbriefservice.de

Wie aber sammle ich solche Schätze?
Was sind solche Schätze?

Schullandheim, Bildungs-  und Begegnungsstätte

Schloß Dreilützow

Am Schloßpark 10 ,19243 Dreilützow

Haben Sie Interesse, dann melden Sie sich bitte

Anmeldungen werden erbeten über die Email pfarrbuero@heilig-geist-stade.de oder Telefon 04141 62602

Familien-Wort-Gottesdienst am Ostermontag

SPURENSUCHE

Auf dem Weg nach Emmaus“

18. April um 11 Uhr

 in der Kirche Heilig Geist

anschließend Ostereiersuche

Eine Anmeldung zum Gottesdienst ist nicht erforderlich.

Quellen Bilder:
Osterglocken : Sr. M. Jutta Gehrlein in Pfarrbriefservice.de    Fußspur:  Gaby Bessen in  Pfarrbriefservice.de   Ostereier: silviarita / Pixabay.com – Lizenz in Pfarrbriefservice.de

„Zeuginnen des Glaubens“ Katharina von Siena – Kirchenlehrerin und Schutzpatronin

Katherina von Siena

Hl. Katherina von Siena, Chiesa di Santa Maria del Rosario in Prati (Rom); Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org

Katharina von Siena gehört zu einer der herausragenden Frauen in der Kirche. Sie wurde 1347 in Siena geboren und starb 1380 schwer erkrankt mit 33 Jahren. Zu ihren Lebzeiten überzog eine sehr grausame Pest-Pandemie Europa. Katharina pflegte aufopferungsvoll an Pest Erkrankte und kümmerte sich hingebungsvoll um Arme. Die persönliche diakonische Arbeit war ihr außerordentlich wichtig. In vielen Visionen spürte die Mystikerin eine göttliche Verbindung zu Jesus Christus, der ihr den Auftrag erteilte, den Herrschenden ihrer Zeit zu widersprechen.

Voll in der Lebensrealität ihrer Zeit stehend fühlt Katharina sich beauftragt Gottes Liebe in die Welt zu tragen.

Der katholische Frauenbund Österreichs hat sich Katharina von Siena zu Seite gestellt und schreibt dazu:

Katharina lebte die Nachfolge Jesu, radikal und zeichenhaft; als sorgende Schwester für die Armen und Benachteiligten ihrer Umgebung, als sehr engagierte Frau, Predigerin und Seelsorgerin in der Kirche, als mutige Mahnerin und Reformerin für Kleriker und Politiker ihrer Zeit.

Als Frau in der Kirche und Gesellschaft, zu glauben, zu leben und zu handeln ist damals wie heute nicht immer einfach. Eine Frau „von gestern“ kann in diesem Sinne eine gute Ratgeberin, Trösterin, Prophetin und Weggefährtin für Frauen „von heute und morgen“ sein.

Das heißt in ihrem Sinn für heute radikal, unkonventionell, segensreich und damit heilig, ja heil-machend für Kirche und Gesellschaft zu wirken.

Werden auch wir im Sinne von Katharina von Siena zu Boten und Botinnen unserer katholischen Kirche.

Gedenktag: 29.April, Todestag von Katharina und Tag der Diakonin

Quellen: https://www.dioezese-linz.at/katharina, https://kfb.dsp.at/einrichtungen/kfb/katharina-von-siena