Goldspuren – spiritueller Adventskalender

Goldspuren – spiritueller Adventskalender

24 Türchen mit Meditationen, Gebet, Bildern und Inspiration
Gott als kleines Baby in unserer kaputten, zerrissenen Welt
Bei Kintsugi wird auf eine besondere Art und Weise Keramik, das zerbrochen ist, wieder zusammengefügt. Dabei wird nicht versucht, die Reparatur zu verbergen. Im Gegenteil: In einem lang andauernden Prozess werden zerbrochene Keramiken repariert und neu zusammengefügt. In einem letzten Schritt werden die Risse mit goldenen Pigmenten bestäubt und anschließend poliert. Die Verwendung von Goldpigmenten gibt der ursprünglichen Form eine völlig neue Schönheit und Wertschätzung.

In dem Kintsugi-Prozess liegt die Symbolik die Schönheit im Vergänglichen oder Zerbrechlichen zu „sehen“.

Für mich ist das ein berührendes Bild für die Sehnsucht, die Bruchstücke in unserem Leben heilsam zu würdigen und „die Risse vergolden lassen“. Wie komme ich neu zustande? Wo und wie vergoldet Gott diese Welt?
Anmeldung: anna-lena.passior@heilig-geist-stade.de

Am 16.12.2021 findet um 19 Uhr eine kleine Goldspuren-Andacht zum Advent in St. Josef statt. Zu dieser Andacht ist keine Anmeldung nötig.