Hospiz

website_std_logo-cd4aa9551e7b9a4ae21e093450d37869-5481bb7d-3357-4b5e-8261-88be6c63765f

Das Hospiz zwischen Elbe und Weser bietet zehn schwerkranken Menschen aus der gesamten Region ein letztes Zuhause. Hier können sie bis zuletzt nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen selbstbestimmt leben und erfahren zugleich Wertschätzung und Fürsorge. Als Gäste im Hospiz werden Menschen unabhängig von ihrer Weltanschauung, ihrer religiösen Überzeugung und ihrer sozialen und finanziellen Lage aufgenommen, erforderlich ist allein eine entsprechende ärztliche Verordnung und die Bewilligung der Krankenkasse.

header_visual_deep-73bd831480cd11b4697996cc4ca2a634-09207f37-abc2-4dfe-98cc-2bf3625e0b11

Ein professionelles Team gewährleistet jederzeit beste Pflege und medizinische Versorgung. Die palliativen Behandlungsmethoden helfen Schmerzen und andere belastende Begleitsymptome soweit wie möglich zu kontrollieren und zu lindern. Gäste und Angehörige werden durch Fachpersonal und auch ehrenamtliche Helfer begleitet und beraten. Im Bremervörder Hospiz als Fachbetrieb der Diakonie versteht sich ein seelsorgliches Angebot von selbst.

Jedem Gast steht ein geräumiges Einzelzimmer mit Dusche, WC, Pflegebett und Fernseher zur Verfügung. Bilder, eigene Möbel, persönliche Gegenstände können gern mitgebracht werden. Angehörige und Freunde sind jederzeit willkommen und können mittels Zustellbett auch direkt im Zimmer übernachten.

Die Kosten für den Aufenthalt im Hospiz werden nur anteilig von den Krankenkassen übernommen. Trotzdem erhebt das Hospiz von seinen Gästen keinen Eigenanteil. Die Betriebsgesellschaft, der neben dem evangelischen Kirchenkreis Bremervörde-Zeven u.a. auch die katholische Heilig-Geist-Gemeinde Stade angehört, ist zur Finanzierung ihres Angebotes auf Spenden angewiesen.

Hospiz zwischen Elbe und Weser
Leiterin Sabine Eckstein
Engeoer Wäldchen 2
27432 Bremervörde
Tel.: 0 47 61 / 926 11-0
Web: www.hospiz-elbe-weser.de
Mail: s.eckstein@hospiz-elbe-weser.de