Stabat mater von Karl Jenkins wird im Gottesdienst gesungen

Der Kirchenchor von Heilig Geist singt gemeinsam mit dem Chor der benachbarten Johannisgemeinde Auszüge aus dem Stabat mater von Karl Jenkins. Der zeitgenössische Komponist hat dem mittelalterlichen Gedicht, das die Mutter Jesu in ihrem Schmerz um den gekreuzigten Jesus als zentralen Inhalt hat, eine moderne musikalische Form gegeben.

Die beiden Chöre bringen das Werk begleitet von zwei Saxophonistinnen, einer Bassistin und einem Klavier an zwei Fastensonntagen in den beiden Kirchen St. Johannis und Heilig Geist jeweils im Gottesdienst zum Klingen. Die Termine: 4. März, 10 Uhr in St. Johannis und 11. März, 11 Uhr in Heilig Geist

Jenkins komponierte das Werk in den Jahren 2006 und 2007. Das Stabat mater ist ein Gebet in 20 Strophen, das mit der Zeile „Stabat Mater dolorosa“ (Es stand die Mutter voller Schmerzen) beginnt. Ein Satz in Jenkins Werk ist das Ave verum, ein Chorsatz auf das Gebet Ave verum corpus. Dieser Satz wird ebenfalls aufgeführt.

Neues Gregorianik-Projekt

Diesen Sommer ist es wieder so weit: Pastor Stefan Warnecke bietet noch einmal ein Gregorianik-Projekt an. Es bietet die Möglichkeit, die älteste notierte Musik des Abendlandes selbst einmal zu singen. Darüber hinaus wird wieder viel Wissenswertes aus der Welt der Klöster und des Mittelalters zu erfahren sein; und auch der spirituelle Aspekt soll nicht zu kurz kommen.

An fünf Donnerstagen öffnet die Josefskirche (Schiffertorsstr. 17) ihre Türen, damit Sie  sich in der schönen Akustik selbst einmal musikalisch ausprobieren können und um in der Gruppe etwas von der meditativen Dimension der Gesänge zu spüren: am 31. August, 7., 14., 21. und am 28. September, jeweils ab 19 Uhr.

Die Abende sollen 90 Minuten dauern. Die Teilnahme ist kostenlos und steht Christen aller Konfessionen und auch Menschen ohne Kirchenmitgliedschaft offen. Vorkenntnisse sind nicht unbedingt erforderlich, aber es wäre schön, wenn Sie beim Singen den Ton treffen.

Zur besseren Planung, sollten Sie sich bitte anmelden:

swarnecke@bbs3stade.de, oder telefonisch unter 04141/ 9839682.

Stefan Warnecke