Neues Gregorianik-Projekt

Diesen Sommer ist es wieder so weit: Pastor Stefan Warnecke bietet noch einmal ein Gregorianik-Projekt an. Es bietet die Möglichkeit, die älteste notierte Musik des Abendlandes selbst einmal zu singen. Darüber hinaus wird wieder viel Wissenswertes aus der Welt der Klöster und des Mittelalters zu erfahren sein; und auch der spirituelle Aspekt soll nicht zu kurz kommen.

An fünf Donnerstagen öffnet die Josefskirche (Schiffertorsstr. 17) ihre Türen, damit Sie  sich in der schönen Akustik selbst einmal musikalisch ausprobieren können und um in der Gruppe etwas von der meditativen Dimension der Gesänge zu spüren: am 31. August, 7., 14., 21. und am 28. September, jeweils ab 19 Uhr.

Die Abende sollen 90 Minuten dauern. Die Teilnahme ist kostenlos und steht Christen aller Konfessionen und auch Menschen ohne Kirchenmitgliedschaft offen. Vorkenntnisse sind nicht unbedingt erforderlich, aber es wäre schön, wenn Sie beim Singen den Ton treffen.

Zur besseren Planung, sollten Sie sich bitte anmelden:

swarnecke@bbs3stade.de, oder telefonisch unter 04141/ 9839682.

Stefan Warnecke

Neues Chorprojekt gestartet: Stabat Mater von Karl Jenkins

Neues Jahr, neues Chorprojekt: Gemeinsam mit dem Chor der benachbarten Johannisgemeinde beginnt unser Kirchenchor in diesem Jahr die Proben für das Stabat Mater von Karl Jenkins. Einige Sätze aus diesem 2008 veröffentlichten Werk sollen voraussichtlich im Februar 2018 in mehreren Gottesdiensten erklingen.

Nach der Mass for Peace von Karl Jenkins, die 2014/2015 ebenfalls zusammen mit dem Johannischor und dem Ökumenischen Chor aus Hemmoor erklang, ist das Stabat Mater nun bereits das zweite Werk des englischen Komponisten, dem sich der Chor widmet.

Wer sich für diese zeitgenössische Chormusik interessiert und an dem Projekt mitwirken möchte, ist herzlich eingeladen, zur Chorprobe zu kommen – immer mittwochs um 20 Uhr in Heilig Geist.

Aus der Band wird… spiritus cantus

Um die namenlose Zeit der ersten 10 Jahre seit Gründung unserer Band zu beenden und damit den musikalischen Aktivitäten mehr Profil zu geben, haben wir band-intern einen Ideenwettbewerb für den künftigen Bandnamen veranstaltet:

Seit Mitte des Jahres nennen wir uns nun spiritus cantus, womit wir einerseits die Verbundenheit zur Gemeinde Heilig Geist und auch zum Spirituellen sowie andererseits den Gesang als Ausdrucksform bekräftigen wollen.

Spiritus cantus – gesungener Geist; Schwung der Musik; Gesang des Lebens…Wie weit Sie den Bogen auch immer spannen mögen: Wir hoffen, dass wir von spiritus cantus es schaffen, auch Sie mit Ihrem eigenen spiritus cantus zu erfüllen.

Unsere nächsten Proben finden am 6. und 20. September statt. Wir treffen und jeweils um 20 Uhr in Heilig Geist.

Aus der Band wird…

Seit gut 10 Jahren gibt es nunmehr eine Band in der Heilig-Geist-Gemeinde mit wechselnden Teilnehmern, neuer Musik und mit Auftritten zu den verschiedensten Gelegenheiten. Eines ist aber bislang immer gleich geblieben: Wurde sie mal Kirchenband, Familienband oder auch schlicht „Die Band“ genannt – einen wirklichen Namen hatte sie nie!

Wir haben uns entschlossen, dass die Zeit reif ist, uns einen eigenen Namen zu geben. Im übertragenen Sinn aus der Taufe heben wollen wir den Namen am Sonntag, 19. Juni um 9.30 Uhr in Heilig Geist in einem Gottesdienst, der von uns gestaltet wird.

Ein Anliegen in eigener Sache: Wir sind immer auf der Suche nach einsatzfreudigen Mitstreitern, ganz besonders Männerstimmen & Instrumentalisten! Interessenten sind herzlich eingeladen, uns bei den Proben zu besuchen.

Eine Übersicht über die Probetermine finden sie hier: http://heilig-geist-stade.de/termine/

„Die Band“