Zwiebelfest am 4. November

 Nach dem Familiengottesdienst von 12 bis ca. 15 Uhr
 Bei leckerem Zwiebelkuchen mehr über unsere Gemeinde und Zwiebeln erfahren
 Spiel und Spaß für Kinder und Jugendliche mit den Pfadfindern
 Überraschung zum Schluss für das nächste Frühjahr

„Zwiebelfest“ am Sonntag, den 4. November in Heilig Geist

Am Sonntag, den 4. November möchten wir in Heilig Geist ein Zwiebelfest feiern, zu dem alle herzlich eingeladen sind. Das Fest findet direkt im Anschluss an den Familiengottesdienst von 12 – 15 Uhr statt. Neben leckerem Zwiebelkuchen dreht sich auch sonst einiges um die Zwiebel. Was weiß man eigentlich von diesem Gemüse mit den vielen Schichten? Was habe ich mit einer Zwiebel gemeinsam? Spiel und Spaß warten auf die Kleinen und Großen. Die Pfadfinder freuen sich dabei schon auf die Kinder und Jugendlichen.

Zum Schuss gibt es noch eine Überraschung für jeden, mit der man dann gerne zum nächsten Jahreszeitenfest im Frühjahr wiederkommen darf!

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich – einfach vorbeikommen.

Alice Kindler und Team

„Das verzeih ich dir (nie)! – Die Kunst des Vergebens“ – Vortrag am 2. November

Wo immer Menschen miteinander leben oder immer wieder miteinander zu tun haben, geschieht es, dass man sich gegenseitig enttäuscht oder wehtut. Selten ist die Kränkung absichtlich – doch der Schmerz sitzt oft tief. Man fühlt sich getroffen, verletzt, verwundet – und die Frage ist: wie geht es weiter?

Vergessen? Unmöglich. Auf die leichte Schulter nehmen? Ebenso unmöglich! Den anderen zu einer Entschuldigung zwingen? Geht nicht. Nachtragen und grollen? So kann keine Wunde heilen. Was aber kann man tun, um wieder inneren Frieden zu finden oder Frieden herzustellen? Welche Schritte gehören zu einer ehrlichen Vergebung? Hilft der Glaube dabei? Ein Thema, das jeden Menschen betrifft.

Frau Dr. Beate Weingardt, Theologin und Psychologin aus Tübingen, wird uns diesen interessanten Abend gestalten.

Wann und wo?
Saal unter St. Josef, Schiffertorsstraße,
Freitag, den 2. November, 20.00 Uhr

Brief an die Gemeinde – September

Liebe Gemeinde!

Auch wenn die Sommerferien schon wieder 4 Wochen her sind, möchte ich doch einen kurzen Blick zurückwerfen. In der letzten Woche der Ferien waren 11 unserer älteren Ministrantinnen und Ministranten auf der internationalen Wallfahrt in Rom. Für einige war diese Reise nur möglich, weil sie von vielen Gemeindemitgliedern unterstützt worden sind. Neben dem großen „Sockenverkauf“, der das Taschengeld aufgebessert hat, erreichten mich Spenden für die Jugendlichen, die den Reisepreis so nicht hätten bezahlen können. Dafür sage ich, auch im Namen der ganzen Reisegruppe, ein herzliches DANKESCHÖN! „Brief an die Gemeinde – September“ weiterlesen