„Das verzeih ich dir nie! – Die Kunst des Vergebens“

Einladung zum Vortragsabend

Wo immer Menschen miteinander leben oder immer wieder miteinander zu tun haben, geschieht es, dass man sich gegenseitig enttäuscht oder sehr wehtut. Selten ist die Kränkung absichtlich – doch der Schmerz sitzt oft tief. Man fühlt sich getroffen, verletzt, verwundet – und die Frage ist: wie geht es weiter? Vergessen? Unmöglich. Auf die leichte Schulter nehmen? Ebenso unmöglich! Den anderen zu einer Entschuldigung zwingen? Geht nicht. Nachtragen und grollen? So kann keine Wunde heilen. – Was aber kann man tun, um wieder inneren Frieden zu finden oder Frieden herzustellen? Welche Schritte gehören zu einer ehrlichen Vergebung? Hilft der Glaube dabei? Ein Thema, das jeden Menschen betrifft.

Frau Dr. Beate Weingardt, Theologin und Psychologin aus Tübingen, wird diesen interessanten Abend gestalten.

Wann und Wo?

Saal unter St. Josef am Schiffertor in Stade

Freitag, den 2. November 2018, 20 Uhr

Eintrittskarten zu 5 € sind erhältlich

  • im Pfarrbüro der Stader Heilig-Geist-Gemeinde, Timm-Kröger-Str. 16,
  • ebenfalls dort sonntags während des Kirchencafés von 12-13 Uhr,
  • bei Birgit Drath unter Tel. 04141-530024
  • oder an der Abendkasse

> Plakat zum Download

„Die Kraft der Stille“

In der Stille
zur inneren
Mitte finden.

Stille Zeit

Wir wollen in der oft so unruhigen Vorweihnachtszeit uns wieder eine Zeit adventlicher Stille gönnen mit Meditation, einfachen Körperübungen und Meditativem Tanz.

Für Verpflegung wird gesorgt. Bitte bequeme Kleidung und evtl. eine Decke mitbringen.

Ort: St. Josef
Datum: 17. Dezember 2016
Zeit: 10.00 – ca. 14.30 Uhr

Anmeldungen erbeten unter 0 41 41 / 787 98 53 (Dr. Schlosshardt-Urmitzer) oder im Pfarrbüro.

Religiöser Gesprächskreis über Thomas von Kempen

Statistiken und Zahlenreihen sagen und beweisen zwar nicht alles. Aber sie können doch aufmerksam und nachdenklich machen. Wenn z.B. von einem von mehr als 500 Jahren verfassten Werk gesagt werden kann, dass es von ihm rund 750 Handschriften gibt und dass es mehr als 3000 gedruckte Ausgaben und Übersetzungen in vielen Sprachen der Welt erlebt hat, dann lässt das nach dem Geheimnis eines solchen Werkes fragen.

ThomasKempisGemeint sind die vier Bücher der „Imitatio Christi“ = „Nachfolge Christi“. Sie gehören zum geistigen Besitztum der Menschheit. Und es ist erstaunlich, dass sie in ihren mehr als 500 Jahren kaum etwas von ihrer Ausstrahlungskraft verloren haben.

Der Verfasser: Thomas von Kempen

Ab Januar 2016 lesen wir gemeinsam Passagen des Buches und kommen darüber ins Gespräch. Die Gesprächsabende finden jeweils am 2. Freitag eines Monats um 20.00 Uhr im Gemeindehaus Heilig Geist, Timm-Kröger-Str. 16, statt.

Pfarrer Oskar Rauchfuß

Neuer Cursillo

Umkehr gehört zum Leben der Christen seit jeher dazu wie die Kurskorrektur bei einem Schiff, das über das Meer fährt.

Dazu fordert Jesus schon zu Beginn seines öffentlichen Auftretens auf; damit beginnt Martin Luther im Jahr 1517 seine 95 Thesen; das lesen wir weit ausgeführt in der ersten Enzyklika „Evangelii gaudium“ unseres jetzigen Papstes Franziskus.

Dazu lädt auch der Kurs des Cursillo ein, der von Do., 4. Juni abends bis So., 7. Juni nachmittags im Niels-Stensen-Haus in Reinbek stattfindet. Er hat eine eigene Erlebnisqualität, in der das Wesentliche des Christentums vermittelt wird – über die erlebte Gemeinschaft und das hervorgebrachte Zeugnis des Glaubens. Das wirkt intensiver, lebendiger und überzeugender als bloße Lektüre eines religiösen Buches oder das Hören einer Predigt.

Über Ziel, Inhalt und Aufbau des Cursillo informieren die am Schriftenstand ausliegenden Flyer. Wer noch mehr wissen will möge sich an mich wenden als Mitglied des Cursillo-Leitungsteams der Erzdiözese Hamburg, das den Kurs vorbereitet und durchführt.

Pfarrer Oskar Rauchfuß